2020 DECHEMAX max cover

DECHEMAX

20. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2019 / 2020

"Alles Bioökonomie oder was? -
Dasselbe in Grün"

Kohleausstieg, Klimawandel und knappe Ressourcen – das alles sind Stichworte, die wir quasi täglich hören. Sie machen uns deutlich, dass wir umdenken müssen. Produkte auf Erdölbasis sind ein Auslaufmodell. Es ist aber nicht einfach, sie zu ersetzen.

Man liest von Reifen aus Löwenzahnmilch und Dübeln aus Rizinusöl. Das klingt erst einmal kreativ. Aber haben solche Produkte auch die Eigenschaften, die sie haben müssen? Ist ihre Herstellung wirtschaftlich? Oder ist die Massenproduktion solcher Produkte nicht sogar die Quelle für neue Probleme? Werden wir in Zukunft alle Vegetarier oder essen wir Insekten und Fleisch aus dem Reagenzglas?

All das sind Fragen, mit denen sich die Bioökonomie beschäftigt. Und wir wollen uns in diesem Wettbewerb damit beschäftigen, ob uns die Bioökonomie „dasselbe in Grün“ liefern kann.

Anmeldung im Internet ab 1. Oktober 2019

Beginn des Wettbewerbs: 14. November 2019

Anmeldeschluss: 20. November 2019 

DECHEMAX ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb. In der ersten Runde, die im Herbst beginnt, müssen die Teams von 3 - 5 Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 - 11 wöchentlich im Internet Fragen beantworten. Wer sich qualifiziert, darf an der zweiten Runde teilnehmen. Dann sind Aufgaben mit Experimenten zu lösen. Informationen unter: www.dechemax.de

Mitmachen lohnt sich!
2014 und 2016 hatte das THG schon jeweils ein Siegerteam der 10.Jahrgangsstufen und 2017 ein Siegerteam der 9. Jahrgangsstufe!

 

 

Logo DECHEMAX 2019

DECHEMAX

19. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2018 / 2019

"DECHEMAX macht mobil -
Zu Land, zu Wasser und in der Luft"

Morgens 8.00 Uhr in Deutschland:

Autolawinen wälzen sich im Schritttempo über die Autobahn, Fahrradfahrer und Fußgänger kämpfen sich in der Stadt durch den Feinstaub, die Parkplätze sind alle belegt und an der Zapfsäule fluchen viele, weil der Sprit schon wieder teurer geworden ist. Dabei wäre E10 sogar günstiger, aber man hört ja immer, das wäre für den Motor nicht so gut… Im Zug ist mal wieder die Klimaanlage ausgefallen – alle schwitzen: bestimmt liegt das am Klimawandel, zu dem wir ebenfalls mit unserem Verkehr ordentlich beitragen.

Was tun? In dem Wettbewerb konnten sich Schülerinnen und Schüler mit den Problemen und Lösungsansätzen für unsere so mobil gewordene Welt befassen: Welche Möglichkeiten bietet die E-Mobilität? Welche neuen, synthetischen Treibstoffe gibt es? Warum ist der Reifenabrieb auf dem Asphalt so problematisch? Diese und viele weitere Fragen rund um den Verkehr wurden erarbeitet und beantwortet.

 


 

DECHEMAX 2017 2018 Logo

DECHEMAX

18. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2017 / 2018

"Pillen, Pulsschlag und Prothesen"

GESUNDHEIT!
DECHEMAX ohne Risiken und Nebenwirkungen

Recht einfach bekämpfen wir heutzutage Krankheiten, die für die Menschen noch vor hundert Jahren den sicheren Tod bedeutet hätten. Mit Impfungen können wir vorbeugen. Und um Kopfschmerzen muss man sich auch keinen Kopf machen – sie sind sehr schnell und einfach besiegt. Auch kompliziertere Dinge sind nicht mehr unmöglich: wir können selbst dann überleben, wenn Organe ausfallen. Mit Gentests lassen sich Krankheiten voraussagen.
Aber auch heutzutage gehen der Forschung die Themen nicht aus. Viele Krankheiten gelten immer noch als unheilbar. Und längst sicher geglaubte Errungenschaften stehen plötzlich wieder auf der Kippe: Das Wort „Antibiotika-Resistenzen“ geistert wie ein Schreckgespenst durch die Medien – nicht zu Unrecht!

Auch dieses Jahr ließen sich THGler von DECHEMAX in die Forschungslabore und in die Apotheken von gestern und heute entführen, wo Chemiker, Biotechnologen und Pharmazeuten neue Medikamente entwickeln, aber sie schauten auch den Technikern über die Schulter: Von Dialyse bis Magnetresonanz – technische Errungenschaften leisten einen wertvollen Beitrag zu unserer Gesundheit!

Wir freuen uns sehr, dass sich das Team "Alkanis" mit den Teilnehmern Ekin KaraSarah Fahandezh-SaadiSinem KaraCalogero  Lo Giudice und Tommy Först (in der 1. Runde auch Torben Lauer und Tim Abt, alle Klasse 10c, Herr Ziegler) für die 2. Runde qualifiziert hat.

Auf dem Schulfest konnten wir gratulieren:

 

 

 Logo DECHEMAX 2016 2017

DECHEMAX

17. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2016 / 2017

"Das Meer - Mit DECHEMAX auf Tauchstation"

Das Meer mit seinen beinahe unvorstellbaren Weiten und Tiefen ist eine ganz eigene faszinierende Welt. Ganz tief da unten leben Kreaturen, von denen wir nur vermuten, wie sie aussehen. Komplizierte Strömungen haben großen Einfluss auf das Klima. Als CO2- und Temperaturpuffer ist das Meer für uns überlebenswichtig.

Das Team „Daktumayu“  mit den Schülerinnen der Klasse 9a (Danbi WalsdorffKlara MayerAlia RötgerYorim Walsdorff und Anna Emig) ging mit DECHMAX auf Tauchstation und entstieg dem Meer als Preisträger!

In der 1. Runde des DECHEMAX-Wettbewerbs 2017 haben bundesweit 2803 Teams jede Woche Fragen im Internet rund um naturwissenschaftliche Aspekte des Meers, seiner Bewohner und seines Schutzes  beantwortet.

832 Teams haben die 2. Runde des Wettbewerbs erreicht, experimentierten, protokollierten und lösten Aufgaben.  Doch „nur“ 491 Teams reichten ihre Protokolle ein.  Unsere THGlerinnen zeigten Ausdauer und waren dabei so gut, dass sie nun bundesweit (!) zu den 13 besten Teams der 9. Jahrgangsstufe gehörten und auf ihre Urkunde und einen Preis warten durften.
http://dechemax.de/sieger2017.html

 Einfach klasse unsere Chemie-Mädels! 

Wir gratulieren ganz, ganz herzlich für diese tolle Leistung!

 

 

Logo DECHEMAX 2016

DECHEMAX

16. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2015/2016

"Immer im Kreis - Nachhaltige Wirtschaft"

Wieder einmal ein Riesenerfolg der Chemiker bei DECHEMAX!

Dieses Jahr haben drei THG-Teams am bundesweiten DECHEMAX-Wettbewerb teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten während der 1. Runde sehr viel Ausdauer und qualifizierten sich alle für die 2. Runde. So konnten sie im THG die geforderten Experimente unter Betreuung von Herrn Ziegler durchführen. Unter anderem mussten dabei Folien aus Kartoffeln und Schaumstoffe aus Backpulver, Zitronensäure und Traubenzucker hergestellt und Verpackungskunststoffe experimentell untersucht werden.

Der Einsatz hat sich gelohnt!

Folgende THGler haben für die 1. Runde eine Urkunde erhalten und sich für die 2. Runde qualifiziert: aus der Klasse 8 a Julius Otto, Justus Nau, Charlotte Krämer, Phila Nitsch und Sara Demirel, die "Zieglers- ASF- Group" mit den  Mitgliedern Dominik SaalVeit RodemannGabriel DutilleuxFabian Lutz und Flynn Stege (alle 10 d, Herr Ziegler) sowie die "Chemonauten 3" mit  den Mitgliedern Gustav NowakowskyImmanuel Thomas und Franz Nowakowsky (alle 10 a, Herr Ziegler) 

 

Auch dieses Jahr hat das Daumendrücken für die 2. Runde geholfen ;-)

Das Team „Chemonauten3“ mit den Teilnehmern Gustav Nowakowsky, Immanuel Thomas und Franz Nowakowsky (alle Klasse 10 a) gehört zu den ausgezeichneten Gewinnerteams und erreichte den zweiten Platz von nur sechs Preisträgerteams der 10. Jahrgangsstufe aus der gesamten Bundesrepublik! Neben der tollen Urkunde gab es Buchpreise für die drei Schüler.

Super! Herzlichste Glückwünsche unseren Preisträgern!

Wir gratulieren aber auch den anderen beiden Teams:

Der „Zieglers-ASF-Group“ mit den Teilnehmern Dominik SaalVeit RodemannGabriel DutilleuxFabian Lutz und Fabian Eppel (alle Klasse 10 d) für den erfolgreichen Abschluss der 2. Runde.

sowie Julius OttoJustus NauCharlotte KrämerPhila Nitsch und Sara Demirel (alle 8 a, Herr Ziegler).

 

 Logo DECHEMAX 2015

 DECHEMAX

15. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2014/2015

"Chemie rund um den Körper des Menschen"

Hier die erfolgreichen Teams der beiden Wettbewerbsrunden 2014/2015:
die "Chemonauten3" mit den Teilnehmern Gustav Nowakowsky, Immanuel Thomas und Franz Nowakowsky (alle Klasse 9a, Herr Ziegler) und die "BrOtonen" mit den Teilnehmern Martin LutzSalvatore SpecchioBenedikt Berges (alle MSS 11) und Leonhard Groß (Klasse 10 a, Frau Herrwerth) :

Herzlichen Glückwunsch!

  

 

Logo DECHEMAX Wettbewerb

DECHEMAX

14. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2013/2014

„Das Periodensystem - der Baukasten für Natur und Technik"

 

Ein paar Zahlen zum Wettbewerb:

3.358 Teams meldeten sich für den Wettbewerb 2014 an, (davon 432 Teams aus Rheinland-Pfalz).

Insgesamt 947 Teams haben es in die zweite Runde geschafft.

Experimentiert und ihre Protokolle eingereicht haben 524 Teams.

43 von ihnen wurden mit Preisen (Buchpreise, Zeitschriften-Abos, Sonder- und Hauptpreise) ausgezeichnet.

 

Das Daumendrücken hat gewirkt :-)

 

Das Team "Supernova2014" mit den Teilnehmern Martin LutzJan-Niklas GeiselSalvatore Specchio und Benedikt Berges (alle Klasse 10a, Herr Ziegler) war auch in der zweiten Runde erfolgreich. In der 10. Jahrgangsstufe meldeten sich 677 Teams an, 98 davon sendeten in der 2. Runde ein Protokoll ein und unser Team "Supernova2014" wurde ausgezeichnet! Der Wettbewerbsbeitrag gehört zu den 10 Gewinnern der 10. Jahrgangsstufe! Die 4 THGler erhielten neben den Urkunden auch noch Buchpräsente. Sowas gab´s bei DECHEMAX am THG noch nie!

Wir gratulieren ganz, ganz herzlich!! Einfach toll!!!

Die Teams "Chemonauten4" mit den Teilnehmern Franz NowakowskySimon PolizziRüdiger Kestermann und Gustav Nowakowski (alle Klasse 8a, Herr Ziegler) und "Zieglers-ChemicalGroup" (Dominik Saal, Veit Rodemann, Gabriel Dutilleux, Paul Stasch und Lea Wolf, alle 8d, Herr Ziegler) haben ebenfalls erfolgreich an zwei Runden des bundesweiten DECHEMAX-Wettbewerbs 2014 teilgenommen und eine Urkunde erhalten, die wissenschaftliches Können bei der Durchführung und Beschreibung chemischer Experimente bescheinigt.

Wir gratulieren auch diesen Nachwuchschemikern!

  

 

Logo DECHEMAX Wettbewerb

DECHEMAX

13. DECHEMAX-Schülerwettbewerb 2012/2013

„Kunstgriffe der Natur“
Die Wunder der Natur naturwissenschaftlich beleuchtet

Das THG-Team "E-Town-Trio" mit den Teilnehmern Johannes Studier-Fischer und Luise Schädler (beide Klasse 8d, Fr. Dr. Jäger) sowie Nils Merkel (Klasse 7c) und auch das Team "The Champions" mit den Teilnehmern Leonhard GroßDavid Lauth und Lukas Jäkel (alle Klasse 8a, Frau Stracke) haben die erste Runde des Wettbewerbs 2012/2013 unter Anwendung grundlegender chemischer Kenntnisse erfolgreich bestanden und eine Urkunde erhalten. Wir gratulieren!

 

 

Leonhard GroßDavid Lauth und Lukas Jäkel (alle 8a, Frau Stracke) haben sogar auch die 2. Runde des DECHEMAX-Wettbewerbs erfolgreich absolviert. Die Urkunde bestätigt ihnen, dass sie bei der Durchführung und Beschreibung von chemischen Experimenten wissenschaftliches Können unter Beweis gestellt haben. Gut gemacht! Herzlichen Glückwunsch!

Informationen: www.dechemax.de