ijso logo1

Internationale JuniorScienceOlympiade 2019
"Wer findet das Gelbe vom Ei?"

Malkhado Osman und Johannes Rheinheimer (beide Klasse 6c) sowie Diana Patcas (Klasse 9d) und Ekin Kara (MSS 11) haben erfolgreich an der 1. Runde des deutschen Auswahlverfahrens der internationalen JuniorScienceOlympiade teilgenommen. Sie untersuchten dabei Eier, experimentierten und lösten theoretische Aufgaben.

Rund 1000 Schülerinnen und Schülern aus der gesamten Bundesrepublik kommen bei diesem Wettbewerb in die 2. Runde: Diana Patcas und Ekin Kara gehörten dazu!

Die beiden durften am 45 minütigen IJSOQuiz teilnehmen und mussten ziemlich knifflige Fragen aus den Naturwissenschaften beantworten. Dabei waren sie so erfolgreich, dass sie sich sogar für die 3. Runde des richtig anspruchsvollen internationalen Wettbewerbs qualifizierten! Die beiden THGler gehörten zu den 332 Schülerinnen und Schülern der gesamten Bundesrepublik, für die die diesjährige JuniorScienceOlympiade noch weiter ging und die Klausur zur 3. Runde bearbeiten durften.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem riesigen Erfolg!


Weitere Informationen gibt es hier: http://wettbewerbe.ipn.uni-kiel.de/ijso/

Die IJSO startet immer im November. Das Aufgabenblatt steht dann als Download auch im Internet zur Verfügung oder kann bei Frau Fischer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.
Schülerinnen und Schüler sowie betreuende Lehrkräfte
 müssen sich ab 01.11.2019 für den Wettbewerb  im Onlineportal der ScienceOlympiaden registrieren und anmelden.

Interessierte Schülerinnen und Schüler (bis 15 Jahre), die an diesem fächerübergreifenden Wettbewerb teilnehmen wollen, sollten sich mit einer Lehrkraft einer Naturwissenschaft in Verbindung setzen.

Die THG-Teilnahmen sind hier dokumentiert.

Über die Navigationsleiste sind außerdem die Wettbewerbe der einzelnen Fächer erreichbar.

 

 

logo jugend praesentiertJugend Präsentiert

"Du hast ein interessantes Thema aus dem Bereich der Naturwissenschaften, das du gerne mit anderen teilen möchtest und hast auch schon eine Idee, wie du es spannend darstellen und präsentieren kannst? Dann mach mit beim Schülerwettbewerb von Jugend präsentiert und zeig, was du kannst!"

Bewerbung:  ab November
mit einem Video-Clip zum selbstgewählten naturwissenschaftlichen Thema

Informationen: http://www.jugend-praesentiert.info/schueler/wettbewerb.php

2016 und 2017 haben Teams des THG die Teilnahme an diesem Wettbewerb schon einmal geübt. Sie beteiligten sich nämlich an einer "Jugend Präsentiert"-Ausschreibung im Rahmen von "Explore Science" im Luisenpark.

 

 

es2015

Naturwissenschaftliche Erlebnistage
EXPLORE SCIENCE

„Seit 2006 veranstaltet die Klaus Tschira Stiftung jährlich die naturwissenschaftlichen Erlebnistage EXPLORE SCIENCE im Luisenpark Mannheim. Hier können junge Wissbegierige und alle, die sich ihre Neugier bewahrt haben, selber forschen, experimentieren, ausprobieren und entdecken. Das Angebot für Kindergartenkinder, Schüler und Familien reicht von interaktiven Ausstellungen über zahlreiche Mitmachangebote für alle Altersklassen, Workshops und Bühnenshows bis zu Experimentalvorträgen und Wettbewerben.

Mit Explore Science möchte die Klaus Tschira Stiftung bei jungen Menschen das Interesse an naturwissenschaftlichen Themen wecken. Zentrales Anliegen hierbei ist, dass den Kindern und Jugendlichen keine Antworten "serviert" werden, sondern sie die Möglichkeit haben naturwissenschaftliche Phänomene selbst zu entdecken.“
Quelle: http://www.explore-science.info/idee.php

Eine erfolgreiche Teilnahme gab es 2014, 2015, 2016, 2017 sowie 2018 sogar Platz 1 und 2!

 

 

 Jufo 2020 footer

Informationen zu "Jugend forscht" gibt es hier.

 

 

 

 Logo Wettbewerb der Siemens-Stiftung 2014

Wettbewerb der Siemens Stiftung

Informationen gibt es hier.

Schülerinnen und Schüler der MSS, die an einem MINT-Wettbewerb teilnehmen möchten, sollten sich möglichst bald bei Frau Fischer oder einer anderen Lehrkraft der Mathematik oder den Naturwissenschaften melden!

Den letzten Riesenerfolg gab es beim Wettbewerb der Siemens Stiftung 2011!

THGler erreichten den mit 15.000 € dotierten 2. Platz im Finale!

 

 

Logo BundesUmweltWettbewerb

Bis zum Einsendeschluss am 15. März jeden Jahres können Projektdokumentationen entsprechend dem Motto "Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln" eingereicht werden.

Sowohl naturwissenschaftlich als auch gesellschaftlich Interessierte sind angesprochen. Denn Umweltprobleme sind vielfältig und betreffen in ihrer Komplexität diverse Lebensbereiche. Je nach Problemstellung und Lösungsansatz können die Wettbewerbsbeiträge ihren Umsetzungsschwerpunkt in allen für Umweltschutz und Umweltbildung relevanten Handlungsfeldern haben. Dazu zählen neben Naturschutz und Ökologie, Technik, Wirtschaft und Konsum auch Politik, Gesundheit und Kultur.

Teilnahme BUW I (13- bis 16-Jährige) oder BUW II (17- bis 21-Jährige), alleine oder im Team.

Weitere Informationen: http://www.bundesumweltwettbewerb.de/

Informationen zur Teilnahme des THG gibt es hier.